Recruiting: Objektivität versus Vorurteile

Recruiting: Objektivität versus Vorurteile

Neuer Anlauf für anonymisierte Lebensläufe

Bewerbung: Da Markus, dort Mohammed. Da zum Bewerbungsgespräch eingeladen, dort nicht einmal eine Reaktion des stellenausschreibenden Unternehmens. Die FAZ in Deutschland hat das Thema wieder einmal aufgegriffen und berichtet über eine Arbeitgeber-Initiative in England. Im Fokus: Anonymisierte Bewerbungen, um Diskriminierungen im Bewerbungsverfahren zu verhindern (FAZ-Artikel). 

Recruiting: Objektivität versus Vorurteile

Eine weitere Initiative und nicht mehr? Zuletzt u. a. 2011 in Deutschland und 2012 in Österreich gab es Projekte, die dasselbe Ziel hatten: Keine Diskriminierung am Arbeitsmarkt auf Basis von Namen, Geschlecht, Bild, Alter, Religion, Hautfarbe …

All diese Initiativen haben einen Grund: Der Mensch, und damit auch der Recruiter, ist nicht frei von Vorurteilen. Bei Recruitern heißt das im Falle von eingehenden Bewerbungen, es besteht die Gefahr, dass diese im Vorfeld - zum Teil unbewusst, zum Teil aus Zeitgründen – nach Kriterien quer gelesen werden, die nichts darüber aussagen, wie gut der Bewerber tatsächlich den Anforderungen aus der Stellenausschreibung genügt. Das Bauchgefühl ist nicht immer der beste Ratgeber.

Genau an diesem Punkt setzen seit einiger Zeit intelligente HR-Software-Tools ein. Denen ist das Bauchgefühl fremd. Sie filtern in Sekundenbruchteilen und nach objektiven, nachvollziehbaren Kriterien jene Bewerbungen heraus, die grundsätzlich am besten zu der ausgeschriebenen Stelle passen. Damit hat der Recruiter enorm viel Zeit gespart und die objektive Basis, um die weiteren Schritten einleiten zu können.

Auch wir hatten uns dieses Themas im Frühjahr dieses Jahres schon mal angenommen, siehe unsere Presseaussendung.  

Kontakt

Unser Büro

Wehrgasse 28 / Top 3+4

1050 Wien

contact@joinvision.com

+43 (0)1 505 80 70

+43 (0)1 505 80 70 60

Schreiben Sie uns









JoinVision-Logo

JoinVision ist führender Anbieter mehrsprachiger semantischer Recruiting-Technologie. Mit den beiden Parsern CVlizer und JOBolizer werden Bewerber­unterlagen bzw. Stellenanzeigen automatisch erfasst, analysiert und beschlagwortet. Module, wie z.B. HRclassifier, HRcapture und HRmerger, erweitern die Möglichkeiten, um alle Informationen unmittelbar als standardisiertes, strukturiertes Kandidaten- oder Stellen-Profil im XML-Format zur Verfügung zu haben.

In Verbindung bleiben

Aktuelle Tweets


  • Schnell aufgebaut war er, der Stand für die https://t.co/J0Ofq7E5Tu! Kann losgehen. @Martin_JVision #SSRH2019… https://t.co/14O5n1FoCI
    Tue Mar 19 15:51:59 +0000 2019

  • RT @lorber_claudia: Mit #eRecruiter, @whatchado @prescreen_io @hokify @myveeta @JoinVision_com und @firstbird war Österreich auf der @TALEN…
    Mon Mar 18 08:51:00 +0000 2019