• Time is Money

    JoinVision

    Wer kennt dieses Sprichwort nicht? Zeit ist Geld, das hat meine Oma mir in jungen Jahren schon gesagt. Wirklich verstanden habe ich es damals natürlich nicht und ich würde auch vermuten, dass ihr dieser Satz völlig unbedarft über die Lippen gekommen ist. Doch es steckt eine Menge Wahrheit darin.

    ... weiterlesen

  • JoinVision & Joveo – eine kongeniale Partnerschaft geht in ihr drittes Jahr

    JoinVision

    Es war nicht immer leicht in den letzten beiden Jahren. Kaum sind wir die Partnerschaft mit dem US-Technologie-Anbieter für die programmatische Verbreitung von Stellenanzeigen eingegangen, hat auch schon die Pandemie weltweit Einzug gehalten. Über zwei Jahre Corona mit diversesten Einschränkungen und zahlreichen Lockdowns. Wir hatten uns definitiv eine andere Begleitmusik für die ersten Monate und Jahre der Zusammenarbeit vorgestellt.

    Nichtsdestotrotz, es war - bezogen auf den DACH-Raum - Ende 2019 genau der richtige Moment, die Stärken beider Recruiting-Technologie-Anbieter zu bündeln, um gemeinsam den Unternehmen im harten Wettbewerb um die besten Mitarbeiter:innen beizustehen und für neue Möglichkeiten in der Talentakquise zu sorgen: Programmatic Recruiting.

    ... weiterlesen

  • 7 teure Fehler im Recruiting

    JoinVision

    Man kann es drehen und wenden, wie man will: Die Rekrutierung neuer Talente ist kostspielig. Glassdoor schätzt, dass die durchschnittlichen US-Arbeitgeber:innen etwa 4.000 Dollar und 24 Tage für die Einstellung einer/s neuen Mitarbeitenden ausgibt.

    Doch auch die hohen Kosten von Fehlbesetzungen sind nicht außer Acht zu lassen! Schätzungsweise liegen die durchschnittlichen Kosten einer schlechten Einstellungsentscheidung bei 30 % des potenziellen Einkommens der betreffenden Person im ersten Jahr. Auch die sogenannten "soft-dollar costs" sind enorm: 60 % der von Robert Half befragten Personalleiter:innen und HR-Fachleute gaben an, dass sich Fehlbesetzungen oft nicht mit anderen Mitarbeiter:innen vertragen.

    Tatsache ist, dass die Personalbeschaffung schwierig und teuer ist. Hier finden Sie sieben Fehler, die Sie bei der Personalbeschaffung vermeiden sollten - und sieben Möglichkeiten, wie Sie Ihre Anzeigen so optimieren können, um die richtigen Talente zu den richtigen Kosten einzustellen.

    ... weiterlesen

  • Unser Tipp: Das Beste für Ihre Stellenanzeigen

    Unser Tipp: Das Beste für Ihre Stellenanzeigen

    Wenn Sie als Recruiter:in Ihre Zielgruppe von Bewerber:innen effektiv erreichen und ansprechen wollen, müssen Sie das zu deren Bedingungen tun - und zur richtigen Zeit.

    Wenn Sie eine attraktive, gut durchgeführte Stellenanzeigenkampagne zur falschen Zeit schalten, ist das nicht viel anders, als wenn Sie Tausende von Euros für eine Werbetafel an einer wenig befahrenen Autobahn ausgeben. Das Ergebnis in beiden Fällen? Sehr wenige Menschen sehen die Werbung.

    Selbst in der heutigen überwiegend datengesteuerten Welt sind Personalvermittler (wie viele andere auch) oft anfällig für vorgefasste Meinungen, Vorurteile und Intuition. So wird beispielsweise allgemein angenommen, dass das Wochenende ein guter Tag ist, um Stellenanzeigen zu veröffentlichen und Bewerber:innen zu akquirieren. Warum auch nicht? Man würde erwarten, dass Arbeitssuchende mit hohem Interesse ihre Wochenenden, an denen sie mehr Zeit als an Wochentagen haben, für die Suche nach Stellenangeboten und die Bewerbung nutzen.

    Wir haben versucht, diese weit verbreitete Hypothese zu überprüfen, indem wir unsere Daten analysiert haben, die Millionen von Stellen umfassen, die in Hunderten von Stellenkategorien über die Plattform für programmatische Stellenanzeigen von Joveo veröffentlicht wurden.

     

    ... weiterlesen

  • A Day in The Life: High Volume Recruiter

    A Day in The Life: High Volume Recruiter

    Recruiting ist keine leichte Aufgabe, vor allem, wenn man jeden Monat Hunderte von Stellen zu besetzen hat. Da ich, Jenn Terry (VP of Strategic Initiatives I JOVEO), über zwei Jahrzehnte lang bei AT&T (einem globalen Giganten mit über 230.000 Mitarbeitern weltweit) die Teams für Talentakquise und Personalmarketing geleitet habe, ist mir diese Welt nicht fremd. In dieser Zeit hatte ich die Gelegenheit, aus meiner einzigartigen Position im Unternehmen die vielen Aspekte eines typischen Tages im Leben eines Personalbeschaffers mit hohem Arbeitsaufkommen zu beobachten - die guten, die schlechten und die hässlichen.

    Die Rolle erfordert eine fast übermenschliche Fähigkeit Stress zu bewältigen und in einem chaotischen Umfeld zu agieren. Personalvermittler, die eine große Anzahl von Bewerbern vermitteln, haben jeden Tag alle Hände voll zu tun: Sie müssen die hohen Erwartungen an die Qualität und das Volumen der Bewerber erfüllen, Anzeigen auf zahlreichen Stellenbörsen schalten, Leistungsberichte aus Dutzenden von Dashboards abrufen, Einzelgespräche mit einer großen Anzahl von Bewerbern führen, Vorstellungsgespräche koordinieren, usw. - und das alles unter Zeitdruck und mit begrenzten Budget.

     

    ... weiterlesen

  • 5 Tipps für Bewerbungsprozesse

    5 Tipps für Bewerbungsprozesse

    Arbeitgeber auf der ganzen Welt geben jeden Monat Millionen von Dollar für Personalanzeigen aus, um qualifizierte Arbeitssuchende zu gewinnen und um diese schnell und vor allem kostengünstig einzustellen. Da zunehmend programmatische Technologien zur Verbreitung von Stellenanzeigen eingesetzt werden, steckt viel Intelligenz in dem maschinengesteuerten Entscheidungsprozess, der die richtige Stellenanzeige vor den relevantesten Kandidat:innen platziert.

    Sobald der Bewerber:in jedoch auf die Stellenanzeige klickt und mit dem Ausfüllen der Bewerbung beginnt, ist die Erfahrung, die dabei gemacht wird, oftmals enttäuschend. Es ist keine Überraschung, dass durchschnittlich 80-90 % der Arbeitssuchenden das Bewerbungsformular auf halbem Weg abbrechen.

    Wenn Personalvermittler hochwertige Bewerber:innen aufgrund eines schlecht gestalteten Bewerbungsformulars verlieren, handeln sie in vielerlei Hinsicht unverantwortlich. Das Bewerbungsformular ist eine entscheidende Komponente des Personalmarketing-Trichters - eine, die einen "Klick" effektiv in einen Bewerber:in umwandeln muss.

    Dies gilt insbesondere auf dem heutigen Arbeitsmarkt, auf dem die Bewerber:innen aufgrund des knappen Angebots die Qual der Wahl haben. Wenn Sie also ein minderwertiges Bewerbungserlebnis bieten, werden Sie hochwertige Bewerber:innen verlieren, vielleicht sogar an Ihre Konkurrenz.

    Dennoch sind die meisten Bewerbungsprozesse auf dem Markt fehlerhaft, oft auf sehr offensichtliche Weise und es ist höchste Zeit, das zu korrigieren. Im Folgenden finden Sie einige der häufigsten Fehler bei der Gestaltung von Bewerbungsformularen sowie Hinweise, wie Sie diese beheben können.

     

    ... weiterlesen

Seite 1 von 4